Webspace
Webhosting Lexikon

Subdomains

Sub-Domains werden häufig auch als „Third-Level-Domain“ bezeichnet. Dabei handelt es sich um Domains, die hierarchisch unter einer anderen Domain befinden – auf der dritten oder einer noch niedrigeren Ebene. Jede Domain kann eine oder mehrere Subdomains haben.

Eine Subdomain erkennen

Subdomains sind eine gute Möglichkeit, um verschiedene Bereiche einer Webseite voneinander zu trennen und dabei gleichzeitig zu zeigen, dass alle Bereiche miteinander verbunden sind. Sprich: Dank Subdomains lassen sich Inhalte unter einer gemeinsamen Adresse abrufen, aber voneinander getrennt ansprechen.
Zu erkennen ist die Sub-Domain daran, dass sie abgetrennt von einem Punkt vor dem eigentlichen Domainnamen steht. Ein Beispiel dafür wäre blog.checkdomain.de. Der vollständige Domainname baut sich also von links nach rechts quasi von klein (untergeordnet) zu groß (übergeordnet) auf.

Warum eine Subdomain einrichten?


Subdomains sind eine gute Möglichkeit, um verschiedene Bereiche einer Webseite voneinander zu trennen und dabei gleichzeitig zu zeigen, dass alle Bereiche miteinander verbunden sind. Sprich: Dank lassen sich Inhalte unter einer gemeinsamen Adresse abrufen, aber voneinander getrennt ansprechen.
Subdomains ermöglichen es so, prägnante, leicht zu merkenden Adressen zu schaffen, mit denen sich spezielle Inhalte auf einer Seite herausstellen lassen und über die Nutzer direkt zu diesen Inhalten geleitet werden können. Subdomains erhöhen also die Nutzerfreundlichkeit und ziehen mehr Aufmerksamkeit auf bestimmte Website-Bereiche.

Ein Beispiel für den Einsatz von Subdomains als logische Untergliederung sind Webseiten von großen Unternehmen und Organisationen mit verschiedenen Standorten und eventuell Sprachen. Jedem Standort kann beispielsweise eine eigene Subdomain zugewiesen werden, die gezielt Informationen ausschließlich zu diesem Teilbereich liefert.
Darüberhinaus spielen Subdomains auch für das Ranking in Suchmaschinen eine Rolle. Sie sind zwar aktuell kein direkter Rankingfaktor, beeinflussen aber dennoch ähnlich wie Unterverzeichnisse das Ergebnis.

Wie richte ich eine Sub-Domain ein?

Das genaue Vorgehen beim Einrichten von Subdomains hängt vom jeweiligen Webhosting ab. Generell vergibt der Inhaber einer Domain Subdomains, sowohl für die öffentlichen wie auch für die nicht-öffentlichen Bereiche einer Webseite. Benannt werden können Subdomains beliebig – sinnvoll ist es aber natürlich, sie nach einem nachvollziehbaren, logischen Prinzip zu vergeben.

© 2019  |  all-inclusive-webspace.de  |  Ein Projekt des Euroqbits Limited & Co.KG.
www.all-inclusive-webspace.de