Webspace
Webhosting Lexikon

Homepage Baukasten

Ein Webbaukasten – auch Homepage-Baukasten oder Website-Baukasten genannt – ist eine vereinfachte Form des Content Management Systems (CMS). Mit diesen Baukasten-Systemen lässt sich schnell, komfortabel und kostengünstig eine Homepage erstellen bauen. Sie sind ideal für kleinere Netzprojekte und für alle Nutzer, die über keine oder nur begrenzte Programmier- und Webdesign-Kenntnisse verfügen. Homepage-Baukästen erlauben es auch dieser Zielgruppe, eigene Seiten zu bauen und in Eigenregie zu pflegen.

Webbasiert oder offline?

Webbaukästen werden in zwei Kategorien eingeteilt: Webbasierte Baukästen laufen komplett auf den Servern des jeweiligen Anbieters. Dieser stellt dem angemeldeten Nutzer neben dem Baukasten Webspace und eine (Sub-)-Domain zur Verfügung. Die Webseite wird ausschließlich über den Browser bearbeitet. Es muss keine Software lokal auf dem Rechner gespeichert werden. Für Offline-Webbaukästen muss dagegen Software auf einem Rechner installiert werden. In diesem Fall liefert der Anbieter lediglich die Software. Der Nutzer muss sich um das Webhosting und die Registrierung der Domain selber kümmern.

Wie bei einem klassischen CMS sind auch bei einem Homepage-Baukasten Content und Design voneinander getrennt. Für die optische Gestaltung wählen Nutzer eine Designvorlage (Template) aus. In der Regel bietet jeder Baukasten eine Reihe kostenloser Vorlagen an. Einige Systeme ermöglichen auch die Nutzung von Vorlagen externer Anbieter. Durch die Trennung von Content und Design können die Templates jederzeit gewechselt werden, ohne dass die Seiten jedes Mal neu erstellt beziehungsweise die Inhalte bearbeitet werden müssen.

Die Vorteile webbasierter Homepage-Baukästen im Überblick:


  • einfache Bedienung ohne Extra-Softwareinstallation
  • Bearbeitung der Website von jedem beliebigen Rechner aus
  • Updates bei der Software und bei der Sicherheit erfolgen automatisch
  • Alles aus einer Hand
  • Viele kostenlose Angebote


  • Nachteile dieser Variante sind die Abhängigkeit von einem Anbieter sowie von einem Internetzugang.

    Die Vorteile von Offline-Webbaukästen im Überblick:

  • Bearbeitung der Website auch ohne Internetverbindung möglich
  • Geringere Abhängigkeit von einem Anbieter
  • Höhere Flexibilität, etwa durch Zugriff auf Dateien per FTP-Zugang

  • Zu den Nachteilen zählen die höhere technische Kompetenz, die nötig ist, sowie eventuell etwas höhere Kosten für das Webhosting und die eigene Domain.

    Webbaukästen: Plus- und Minuspunkte

    Größter Vorteil von Homepage-Baukästen ist mit Sicherheit ihre einfache Bedienung. Auch ohne Programmierkenntnisse lassen sich mit diesen Systemen innerhalb kurzer Zeit Webseiten bauen. Die Kosten dafür sind gering. Neben der Software gibt es häufig auch die Templates, die Domain und den benötigten Webspace kostenlos. Darüberhinaus kümmern sich die meisten Anbieter zuverlässig um die Weiterentwicklung des Systems und regelmäßige Updates. So wächst auf der einen Seite die Zahl der Features und auf der anderen Seite wird auf die Sicherheit des Systems geachtet. Der Nutzer muss sich lediglich um ein sicheres Passwort kümmern.

    Auf der Minusseite steht ganz oben auf der Liste die eingeschränkte Flexibilität. Die einfache Bedienung geht auf Kosten der Individualität. Deshalb können eigene Designwünsche oder –anforderungen kaum umgesetzt werden. Dazu kommen bei den erfolgreichen Systemen und beliebten Templates tausende von anderen Nutzern mit optisch nahezu identischen Seiten.
    © 2019  |  all-inclusive-webspace.de  |  Ein Projekt des Euroqbits Limited & Co.KG.
    www.all-inclusive-webspace.de