Webspace
Webhosting Lexikon

Skriptsprachen

Ein Skript bezeichnet im Bereich der Computertechnik eine Liste von Befehlen, die von einem bestimmten Programm ausgeführt werden. Abhängig davon, um welches Skript es sich handelt, werden sie lokal auf dem Rechner zu Automatisieren von Prozessen genutzt. Es können aber auch Webseiten damit generiert werden. Skripte sind in der Regel Textdokumente, die in unterschiedlichen Skriptsprachen verfasst werden können. Geschrieben werden sie in einem Texteditor wie etwa Notepad (für Windows) oder TextEdit (für Mac).

Programmiersprachen

Bei Skriptsprachen handelt es sich um Programmiersprachen, die sich allerdings in einem entscheidenden Punkt von klassischen Systemsprachen unterscheiden: Sie werden nicht kompiliert, sondern interpretiert – der Quellcode ist zugleich der Ausführungscode. Das bedeutet, dass bei jeder Ausführung eine Übersetzung des Codes nötig wird. Dadurch ergeben sich gegenüber den kompilierten Systemsprachen deutliche Geschwindigkeitsnachteile.

Deshalb werden Skriptsprachen in der Regel nicht für rechenintensive Aufgaben genutzt. Sie sind vielmehr eine Ergänzung zu den Systemsprachen und werden zumeist für kleinere Anwendungen oder Befehlfolgen eingesetzt – etwa dann, wenn es um eine Lösung für eine ganz spezifische Aufgaben geht.

Skriptsprache


Es existiert mittlerweile eine Vielzahl von Skriptsprachen. Zu den bekanntesten und meistgenutzten Sprachen zählen Perl (Practical Extraction and Report Language) sowie PHP (Hypertext Preprocessor). PHP gilt aktuell als die populärste Skriptsprache weltweit und wird in erster Linie zur Erstellung dynamischer Webseiten und Webanwendungen verwendet.



© 2019  |  all-inclusive-webspace.de  |  Ein Projekt des Euroqbits Limited & Co.KG.
www.all-inclusive-webspace.de